Squeeze-out-Ziele

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit können Squeeze-out-Ziele sein:

Minderheitenschutz

  • In Anlehnung an das allgemeine 10 %-Quorum von Minderheiten.
  • Gleichbehandlung gleicher Minderheitengesellschafter.

Fusionsweiser (Direkt-)Erwerb eines Rechtsträgers

  • zB Erwerb einer börsenkotierten Gesellschaft

Ursprünglicher Kauf einer Beteiligung mit nachträgliche Fusion

  • zB sukzessiver Aufbau einer Mehrheitsbeteiligung, mit dem Ziel der 100 %-Beteiligung
  • zB ursprüngliche Minderheitsbeteiligung, die mit der Zeit, aus historischen Gründen ansteigt und sich in Anbetracht weiteren Kapitalsbedarfs bzw. aus Führungsgründen eine Vollübernahme aufdrängt.

Strategieänderung

  • Herstellung einer 100 %-Beteiligung, um diese veräusserbar zu machen
  • Desinvestition der Tochtergesellschaft durch share-deal.

Drucken / Weiterempfehlen: